Studie KOMMUNIKATION stellt erste Ideen bei der Diakonie vor

Am 14.10.14 unternahmen Prof. Anja Vormann und Alina Huldtgren gemeinsam mit ausgewählten Studierenden der Fachbereiche Medien und Design, die am digitalen Erinnerungsspeicher arbeiten, einen Ausflug zur Diakonie Oberkassel. Ziel war es, den Mitarbeitern der Diakonie erste Ideen für multimediale und interaktive Objekte, die speziell für Menschen mit Demenz entwickelt werden, vorzustellen und Feedback für die weitere Entwicklung zu sammeln.

Unter den Objekten befanden sich u.A. ein virtuelles Fenster, dass weniger mobilen Bewohnern den Blick zu beliebten Plätzen in der Stadt ermöglicht, ein intelligentes Buch, dass passend zum Inhalt der Seiten Audiomaterial aus früheren Jahrzehnten abspielen kann, sowie multimediale Kugeln zur Anregung der Sinne von Menschen mit fortgeschrittener Demenz.

Die Objekte wurden sehr positiv bewertet und werden derzeit in enger Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Diakonie so weit entwickelt, dass Bewohner sie bald auch selbst ausprobieren können. Dabei legen wir besonderen Wert auf die einfache Handhabung der Objekte, auch für Menschen mit Demenz, und eine sorgfältige Auswahl der Inhalte, um eine Kommunikation auf Augenhöhe zu ermöglichen.

 

 

Veröffentlicht unter Neuigkeiten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>