ICT4AWE 2016

Best Paper Award für Forscherteam von Nutzerwelten auf der ICT4AWE 2016 in Rom

photo_2016-04-22_15-35-30

Auf der internationalen Konferenz für Informations- und Kommunikationstechnologien für gutes Altern und e-Health, ICT4AWE 2016 in Rom, hat die Hochschule Düsseldorf ihre neusten Forschungsergebnisse präsentiert und sich mit Partnern aus den Niederlanden, Großbritannien, Finnland, Griechenland und den USA ausgetauscht. Dabei haben Dr. Alina Huldtgren, Fabian Mertl, Anja Vormann und Dr. Chris Geiger den Best Paper Award für ihr Paper “Reminiscence of people with dementia mediated by a tangible multimedia book”, welches im Rahmen des Forschungsschwerpunktes Nutzerwelten entstanden ist, erhalten.

Nutzerwelten befasst sich unter Anderem mit der Steigerung der Lebensqualität sowie der Kommunikationsbereitschaft von Menschen mit Demenz mit der Hilfe von interaktiven digitalen Objekten. Hier, im Speziellen, mit einem der Objekte, einem interaktiven Buch über die Urlaubswelle nach Italien in den 50ern in Bild und Ton. Dieses wurde von Amelie Ritter und Jörn Hornig in mehreren Stufen nutzerzentriert im interdisziplinären Kurs “mediale Inszenierungen” von Frau Dr. Huldtgren und Frau Vormann entwickelt und anschließend in einer größeren Feldstudie im UX-Forschungsteam des Mirevi-Labors in den örtlichen Diakonien evaluiert.


Scan_20160427 (2)

Veröffentlicht unter Neuigkeiten Getagged mit: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>