Die interaktiven Objekte zu Besuch beim 4TU.H&T Symposium in Maarssen (NL)

Durch Ihre übergreifende Lehrtätigkeit an der HSD als auch an der Universität von Eindhoven (NL), ermöglicht Alina Huldtgren einen regen Austausch im Bereich der HCI Forschung. Als eine der Hauptverantwortliche hat Sie am 22.Juni 2016 ein Symposium der vier technischen Universitäten der Niederlande mit dem Thema „”Promoting the Quality of Life for People with Dementia and their Caregivers: A collaborative effort between patients, care professionals, researchers, and technicians” geleitet. Als enger Kooperationspartner wurde die Hochschule Düsseldorf auch eingeladen die aktuellen Forschungen zu repräsentieren und an den Workshops teilzunehmen. Als erste Art einer solchen Konferenz zeigte sich das hohe Interesse an einem Austausch zwischen den Professoren, Studierenden, Pflegern und Firmen der unterschiedlichen Fachrichtungen und auch der gemeinschaftliche Gedanke mit und für Demenzerkrankte zu forschen.

Vielen Dank an Marieke Peeters (TUD), Randy Klaassen (UTwente) & Alina Huldtgren (TU/e)

Fabian Mertl und Alina Huldtgren

 

Veröffentlicht unter Studie KOMMUNIKATON

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>